FANDOM


Potentia0506

Potentia Animi war eine Mittelalternative/Mittelalteralterrock Formatio

BandgeschichteBearbeiten

Bevor es 2002 zur Gründung von Potentia Animi kam, waren die Mitglieder bereits in anderen mittelalterlichen Formatios aktiv. So war Bruder Liebe ein Mitglied der Formatio Congregatio, aus denen sich hinterher Corvus Corax mitentstand. Ihr erstes Album brachten sie 2002 raus und es nennt sich "Das erste Gebet", 2006 erschien dann ihr zweiter Silberling "Psalm II" und die EP „Sind die Lichter angezündet?“. Darauf covern Potentia Animi etliche bekannte Weihnachtslieder musikalisch, auch die Texte wurden verändert.

Im Oktober 2008 gab die Band ihre Trennung bekannt. Ihr Abschiedskonzert fand am 30. April 2009 auf der Wasserburg Roßlau statt.

StilBearbeiten

Sie traten als Mönche, bzw. als Ordensbrüder auf, haben sich aber im Gegensatz zu echten Brüdern alles andere als keuch verhalten. Ihre Musik ist ein Gemisch aus Mittelalter, Rock, zum Teil auch Elektro und sogar Sprechgesang wird verwendet.

MitgliederBearbeiten

DicografieBearbeiten

2004: Das erste Gebet

2006: Psalm II

2006: Sind die Lichter angezündet?