FANDOM


Passfoto von uns dreien

Neue Heidenlärm Besetzung 2014

Heidenlärm ist eine DRUM&PIPE BAND, VAGANTENMUSIK DES MITTELALTERS

BandgeschichteBearbeiten

2004

Die Band „HEIDENLAERM“ gründete sich im Spätsommer 2004 und bestand anfangs nur aus zwei Leuten. Abraxaz am Dudelsack, der die Band eigentlich ins Leben rief und KlauzKlaason, alias "Kaiser Schmarrn" an der Davul. Was anfangs als Duo begann, sollte auf keinen Fall als solches enden.

2005

Schon im Herbst wurde die Band durch TomTom, ebenfalls ein Sackspieler, ergänzt. Als Trio zog HEIDENLAERM nun von einem Mittelalterfest zum Nächsten und wühlte sich buchstäblich aus dem Dreck.

Die ersten wirklichen Bühnenauftritte ließen nicht lange auf sich warten und langsam fingen sie an sich eine kleine Fangemeinde aufzubauen.

2006

...erschien das erste Album „Heidenspass & Höllenlaerm“. Es enthällt zwölf traditionelle Stücke mit eigenwilligen Interpretationen und Arrangements. Aufgenommen wurde es in Berlin, der sogenannten Wahlheimat der drei Spielleute, im „Soundforge Recordings Studio“ von Kai Mertens. Die eigenen Ansprüche wuchsen immer weiter und so wurde schon Anfang. 

2007

...wird ein weiterer Sackspieler angeheuert. Nixxus, jetzt der vierte Mann im Bunde, ebenfalls ein Wahl-Berliner, wurde schnell fester Bestandteil der Band. Nun war HEIDENLAERM fürs erste komplett. Doch von Ruhe konnte keine Rede sein. Was "im Dreck" begann, mauserte sich durch harte Arbeit langsam aber sicher zur gestandenen Band.

2008-2010

Es folgten Auftritte zusammen mit Bands wie „CULTUS FEROX“, „SALTATIO MORTIS“ oder „SCHELMISH“ und Dauerbuchungen beim "MPS" .Die Fangemeinde wuchs schnell und so war es auch nur eine Frage der Zeit bis die Band für Auftritte als Hauptakt gebucht und eine gefragte Gruppe mit einem vollem Tourplan wurde. Die Arbeit zum zweiten Silberling begann schon im Sommer 2007. Um eine bestmögliche Arbeit abzuliefern wählte HEIDENLAERM Tommy Krawallo für ihr nächstes Meisterwerk. Im Juli 2008 erschien der zweite Longplayer von HEIDENLAERM. „BLUTRECHT“, enthält zwölf Songs. Sechs davon sind eigene Stücke, die anderen sechs sind selbst arrangierte traditionelle Tanzstücke oder Balladen.

Es folgte eine drei lange Jahre Tour quer durch die Welt. Zahlreiche Auftritte auf historischen Festen und Rock- bzw. Mittelalter-Festivals in Norwegen, Ungarn, Österreich, Italien, Schweiz, Holland und natürlich Deutschland, wurden mit großem Erfolg absolviert. Zum fünfjährigen Bestehen belohnte sich die Band quasi selbst und reiste für vier Wochen nach Goa/Indien. Der bis dahin schwere und lange Weg wurde von regelrecht legendären Auftritten in Strandbars, Clubs und Festivals gekrönt.

2011-2013

Doch die lange Zeit der Rumreiserei ging nicht spurlos an den Spielleuten von HEIDENLAERM vorbei. Nach einer aufreibenden Saison beschloss die Band die Notbremse zu ziehen. Im Dezember 2010 war erst mal Sendepause. Die Extravaganten gingen ohne es zum Streit kommen zulassen, lieber erst mal getrennte Wege. HEIDENLAERM wird auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.

Abraxaz und seine Lebensgefährtin Annica konzentrierten sich fortan auf ihre Fakir & Feuershows und traten als Duo unter dem Namen FAKIRSHOWS ABRAXAZ auf, während die restlichen Heidenlaermer sich mit Okusa (Patrick Lange/Ex-Corvus u. Schelmish) und Jordon (Ex-Corvus) zusammentaten und die Band BANNKREIS gründeten. Jedoch geht Nixxuz in die sozialversicherte Blechfaltproduktion.TomTom tritt gelegentlich mit WOHLGEMUT  auf und kümmert sich vorwiegend um familiäre Angelegenheiten. Während KlauzKlaason von März 2011 bis Dezember 2013 zusätzlich bei CULTUS FEROX unter Vertrag stand.

2013

Im Spätsommer 2013 passiert das unfassbare. Abraxaz verliert bei einem Unfall während einer Show seine linke Hand. Auch die Heidenlaermer sind geschockt. Damit hatte niemand gerechnet. Dabei standen doch Abraxaz und KlauzKlaason schon mitten in den Überlegungen, HEIDENLAERM wieder aufzuwecken. Diese Gedanken rückten nun erst mal in weite Ferne. Allerdings ist ein Abraxaz nicht so schnell unterzukriegen. Das Leben geht weiter, kaum halbwegs genesen, schmiedete der charismatische Frontmann diverse Zukunftspläne. Abraxaz und Annica alias Luna müssen sich neu orientieren.

2014

Die Band Heidenlaerm geht wieder auf Tour !!! Anfangs als Künstler-Projekt mit: Abraxaz als Frontman und Davulspieler  Apocchus Zwiebel, angelernt von Abraxaz persönlich, spielt er nun die erste Sackpfeife. Luna ist nach einem Crashkurs in Sturztechniken, nun in bunten Kostümen auf Stelzen unterwegs und nachts verzaubert sie, zur Musik von Heidenlaerm, das Publikum mit ihren Feuerkünsten. Um die Feuershows und das Projekt zu stärken kommt Robert alias Gaukler Friedrich mit ins Boot (Bexter). Die Feuershows werden dabei zum echten Highlight der Truppe !!!!!!

Im Sommer 2014 kommt es zu einer ausschlaggebenden Verstärkung in der Heidenlaerm-Besetzung: Morlan MacDiggnSaekk  kommt von der Band Oropher mit ins Team und gibt der Formatio das neue und altbekannte Gesicht zurück: DRUME&PIPE Musik schnörkellos, deftig gespielt mit Herz und Humor -  bis die Bretter qualmen !! So planen sie die Saison 2015. In der Zwischenzeit avanciert Chaos Klauz zum "Berkano" als 1. Wahl Drummer bei Cradem Adventure ohne seiner alten "Heimat" Heidenlaerm den Rücken zudrehen. Auch Tom und Nixxus erklären sich bereit hier und da mit aufzuzeuchen, sofern ihre anderen Tätigkeiten dies zulassen.   ...und fungieren bei der Band nun als "Ehrenmitglieder"

2015

HEILIGER LÄRM TOUR ist in Planung  

BesonderesBearbeiten

MitgliederBearbeiten

  • Abraxas (Gesang, Cister, Dudelsack, Feuer)
  • Apochus Zwiebel -Sackpfeifen
  • Morlan MacDiggnSaekk-Sackpfeifen
  • ChaosKlauz (Schlagwerk, Davul)
  • Nixxus (Dudelsack)
  • Tom Tom (Dudelsack, Flöten, Cister)

DiscographieBearbeiten

AlbenBearbeiten

2006: Heidenspass und Höllenlaerm

2008: Blutrecht

SamplerBearbeiten

2007: Adventon Vol.1

2008: Miroque Vol.15

2009: Novum Vol.1