FANDOM


Bannkreis ist eine mittelalterliche Formatio aus dem Berliner Raum.

BandgeschichteBearbeiten

Die Bandgeschichte von BANNKREIS wird bis jetzt recht kurz ausfallen. BANNKREIS ist quasi so neu wie der Wetterbericht von heute morgen. Aber es gibt einiges zur Entstehung zuberichten. Zu Beginn sei gesagt, daß hinter dem Namen BANNKREIS durchaus alte Bekannte Gesichter der Mittelalterszene aus Deutschland, Europa und dem Rest der Welt stehen. Die Herren NIXXUZ, TOMTOM und CHAOSKLAUZ bearbeiteten ihre Instrumente vorher bei Bands wie "Querulantus" ,"In Tinnituz" oder "Heidenlaerm". Letztere ist wohl die bekannteste von den dreien und sollte für einige ein Begriff sein. Der Herr Kollege Okusa ist und war bekannt für seine Auftritte mit "Corvus Corax" und "Schelmish" oder auch "Fataliz". So kommen einige Jahre Erfahrung zusammen, die sich durchaus zeigen lassen können und somit auch eine der vielen Stärken von BANNKREIS darstellen. Ursprünglich war von der Gründung einer Band namens BANNKREIS nie die Rede. Dazu kam es erst viel später. Denn zu Beginn gründeten die ehemaligen Members von "Heidenlaerm" im Sommer 2010 zunächst ein Projekt mit dem klangvollen Namen "The Kaiser Dollz Experience Group". Bei diesem Projekt geht es um die musikalische Freiheit, mehr Vielfalt, mehr als eine Musikrichtung. Es soll eine breite Pallette an Instrumenten verarbeitet werden, so wenig Grenzen gesetzt wie möglich und auch viele Musiker und Fans angesprochen werden. Es gibt eine Grundbesetzung von vier bis fünf Musikern. Außerdem wird mit vielen "Gastmusikern" zusammen gearbeitet, im Studio wie auf der Bühne. Ein Ziel ist es, in einer Zukunft, die Band zu Ehren der ersten acht mitspielenden Künstler, an acht verschiedenen Orten zur gleichen Zeit auftreten zu lassen. Das alles unter dem Namen THE KAISER DOLLZ EXPERIENCE GROUP versteht sich. Aber das ist tatsächlich noch Zukunftsmusik. Obwohl diese Idee von sehr vielen Fans und auch Musikerkollegen begeistert aufgenommen wurde. Wie es der Zufall manchmal so will, stieß der Kollege Okusa dazu. Er war zu diesem Zeitpunkt noch bei "Schelmish" unter Vertrag und war quasi dabei selbige nach einem Jahr Zusammenarbeit wieder zu verlassen. Genauso die Herren Nixxuz, TomTom und ChaosKlauz. Diese verließen im Dezember 2010, nach sechs Jahren die Band "Heidenlaerm". Nun war der Weg frei für Neues. Die Arbeit konzentrierte sich zunächst auf die "KaiserDollz". Allerdings stellte man relativ schnell fest, das man sich mit diesem Projekt und der damit verbundenen Musik den allgemein üblichen Mittelalterfesten zu sehr verschließt. Man wollte auf keinen Fall den vielen Freunden und Fans des Mittelalters zu Unrecht vor den Kopf stoßen oder sich vom "Mittelalter" entfernen. Also mußte ein Kompromiss her. Einer mit dem alle Beteiligten, Band wie auch die Fans mehr als leben konnten. So entstand noch vor Ende des Jahres 2010 die Band BANNKREIS. Für die Auswahl des Namens brauchten die Herren schlappe zwei Tage. Er soll für den magischen Zusammenhalt der Band stehen und die Verbindung zu ihrer Wahlheimat Berlin darstellen. Bannkreis steht für zünftige mittelalterliche Marktmusik. Sie ist tanzbar, vielleicht sogar etwas sphärisch. Eine Mischung aus alten traditionellen Stücken und eigenen Kompositionen. Hier und da werden wohl die beiden Bands, BANNKREIS und THE KAISER DOLLZ EXPERIENCE GROUP miteinander verschmelzen. Deshalb hat BANNKREIS auch den Untertitel "Kaiserliche Marktmusik". Zur Zeit haben sich die Jungs im Studio verschanzt und arbeiten an ihrem ersten Longplayer. Ab Ostern 2011 soll es auf die Bühnen des Mittelalters gehen. Die Band BANNKREIS hofft auf zahlreiches Erscheinen und freut sich auf ihre Fans.

MitgliederBearbeiten

AktuellBearbeiten

  • Klaus - Schlagwerk, Davul, Percussion
  • Okusa - Cister, Davul
  • TomTom - Sackpfeifen, Cistern, Flöten und Gedöhns
  • Kai Sehr - Sackpfeifen

EhemaligBearbeiten

  • Dennis Wolff